Pflanzen im Herbst beschneiden - haus-und-garten-4u.de

Welche Pflanzen im Herbst beschneiden?

Erfahre, welche Pflanzen im Herbst zu beschneiden sind.

Wer seine Pflanzen im Herbst beschneiden möchte, verhindert das meist nicht gewollte Wachstum, da die jeweiligen Zweige und Triebe alt oder krank sind beziehungsweise stören. Doch viele führen dies nicht durch, weil sie nicht wissen, welcher Zeitpunkt geeignet sind oder Angst haben, die Pflanzen durch falsches Beschneiden zu schädigen.

 

Du brauchst aber keine Angst zu haben. Wenn du die jeweiligen Pflanzen und deren Anforderungen kennst, optimierst du sogar das Erscheinungsbild und den Zustand deutlich. Wir beschreiben für dich die Pflanzen, die du im Herbst unbedingt beschneiden solltest.

Inhaltsverzeichnis

Pflanzen beschneiden im Spätherbst - Laubbäume und Sträucher

Der Spätherbst ist ideal geeignet, um Laubbäume und Sträucher zu beschneiden. Das ist aus verschiedenen Gründen erforderlich. Bäume, die Laub abwerfen, befinden sich im Winter in einer Ruhepause. Es gibt weniger ausblutende Schnittwunden oder Saftdruck. Zudem kannst du brüchige, kranke und alte Äste oder Triebe mit verminderter Bruchgefahr beseitigen. Wichtig ist das Zurückschneiden bei großen Bäumen, die bei Stürmen brechen können.

Das Beschneiden der Pflanzen sollte keinesfalls zu gut gemeint sein. Entferne weder die Baumkronen, noch schneide alle Sträuchertriebe bis zum Boden zurück. Das solltest du besser im Frühling erledigen, denn so sind Bäume und Sträucher vor Kälte geschützt. Schneide nur das zurück, was tatsächlich erforderlich ist.

Gehölze zurückschneiden

Achte darauf, dass du die Bäume im Herbst zum richtigen Zeitpunkt zurückschneidest. Bei einigen Sträuchern und Bäumen ist das im späten Sommer beziehungsweise im Herbst notwendig, bei anderen wiederum erst im November oder Dezember. Das zeigt sich vor allem bei unterschiedlichen Obstbäumen.

Bei Steinobstbäumen ist das Beschneiden nach der Ernte empfehlenswert. So wird das Wachstum eingeschränkt. Das erlaubt den Anstieg des Fruchtholzes. Selbiges gilt auch für Aprikosen und Pfirsiche. Der korrekte Zeitpunkt dafür ist der August. Pflaumen und Sauerkirschen schneidest du im September zurück, während Apfel- und Birnbäume erst sehr spät beschnitten werden müssen, und zwar im November.

WOLF Garten - Amboss Astschere, Premium Plus

51,99 €

Bosch Home and Garden Akku Heckenschere

128,95 €

Langlebige Gartenschere

6,98 €

Heckenschere, Strauchschere mit Wellenschliff

19,98 €

Beerensträucher zurückschneiden

Es gibt zahlreiche Beerensträucher, die im Herbst beschnitten werden müssen, zum Beispiel Himbeeren oder Brombeeren. Letztere werden wie Birn- und Apfelbäume erst spät im Herbst zurückgeschnitten. Dazu schneidest du die Fruchtzweige am besten direkt am Haupttrieb zurück, sodass nur zwei Augen übrig bleiben. Dann fixierst du diese an einem Gerüst, falls eins verfügbar ist.

Geht es um das Zurückschneiden von Himbeeren, ist der Zeitpunkt von der jeweiligen Sorte abhängig. Himbeeren aus dem Sommer schneidest du umgehend nach der Ernte zurück. Erfolgt die Reife dagegen erst im Herbst, werden diese im Spätherbst oder Winter beschnitten. Sämtliche diesjährig früchtetragenden Ruten werden bodennah zurückgeschnitten. So gehst du auch bei schwachen Zweigen vor. Die neuen Triebe werden hochgebunden. Lasse je Strauch nur zwischen acht und zehn junge Zweige stehen der Pflanzen stehen. Es gibt natürlich noch mehr Beerensträucher, die du vor dem Winter zurückschneiden solltest.

Dabei handelt es sich beispielsweise um Heidelbeeren und Blaubeeren, Aronia, Schwarzer Holunder, Gojibeere, Haselnuss und Schwarzdorn. Dann gibt es noch andere Sträucher, die du nur bei Bedarf im Frühling zurückschneiden solltest. Das sind etwa die Kornelkirsche oder die Felsenbirne. Hier sind nur selten Rückschnitte erforderlich.

Laubbäume beschneiden

In zahlreichen Gärten befinden sich vor allem runde Laubbäume. Sie sind deshalb so beliebt, weil sie nicht hoch hinaus wachsen und über eine kleine Krone verfügen. Dabei handelt es sich um den sommergrünen Kugel-Ahorn, die Kugel-Robinie, die Kugel-Winterlinde, die Kugel-Blumenesche, der Kugel-Amberbaum, der Kugel-Trompetenbaum oder der Kugel-Feldhorn. Diese Pflanzen werfen das Laub im Herbst ab, weshalb das auch der korrekte Zeitpunkt zum Rückschnitt ist.

Ein großer Teil sommergrüner Laubbäume hat die Gewohnheit, vermehrt zu bluten. Das sind in erster Linie Pflanzen wie der Spitz-, Feld- oder Bergahorn, Walnussbäume oder Birken. Daher empfiehlt es sich, diese Bäume erst zurückzuschneiden, wenn die Ruhephase beginnt bis hin zu dem Zeitpunkt, wenn das Laub komplett abgeworfen ist.


Hecken zurückschneiden

Das Gesetz in Deutschland schreibt vor, dass Hecken nicht vom 1. März bis zum 30. September beschnitten werden dürfen. Es sind ausschließlich leichte Schnitte erlaubt, zum Beispiel das Beseitigen von verblühten Trieben. Warum ist das so? Vögel sollen bei der Brut geschützt werden. Benzinbetriebene oder elektrische Heckenscheren sind laut und könnten Sie aus den Hecken vertreiben. Daher sollten Sie bestimmte Hecken nur zum erlaubten Zeitpunkt beschneiden.

Winterharte Spätblüher-Stauden zurückschneiden

Anders als bei den früh im Jahr blühenden Stauden und Gehölzen dürfen Spätblüher-Stauden.die älter als zwei Jahre sind, erst im Herbst nach ihrer Blüte beschnitten werden. Sie unterscheiden sich dahingehend von nicht verholzenden Sträuchern. Bei vielen Sorten werden die Triebe um circa zwei Drittel der Länge zurückgeschnitten. Schwache und dünne Triebe schneidest du etwa bodennah zurück, die Stauden im kommenden Jahr gesund weiterwachsen und gedeihen können.


Inhaltsverzeichnis

AmazonCommercial – Arbeitshandschuhe

mit HPPE, Stahl und Nitril-Beschichtung, Schnittfestigkeit Stufe 5/D, für Mechaniker, Gartenarbeit, Bauarbeiten, 

7,56 €

Super Produkt (Werbung)

Gardena Gartenschere

Pflanzenschonende Baumschere mit Bypass-Schneide für Äste und Zweige, max. Schneid-Durchmesser 24 mm

18,00 €

Super Produkt (Werbung)

Kärcher 18 V Akku-Astschere TLO 18-32 Battery Set

inkl. 18 V/2,5 Ah Akku, Schnellladegerät, max. 375 Schnitte, Bypassklinge, Asthaken, Schnittkraft: 250 Nm, max. 3 cm Ast-Durchmesser, Länge: 0,91 m

206,40 €

Super Produkt (Werbung)

Bewerte diesen Artikel

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Das könnte dich interessieren…

So machst du deinen Garten winterfest

Laub im Garten

Herbstblumen für Garten und Balkon

Rasenpflege im Herbst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

code